Buch-Tipp der Woche

Faszinierende Familiengeschichte

Eine kleine Familie lebt im Sommer auf einer Insel – und jeder rätselt über den anderen. Ina Westmans "Heute beißen die Fische nicht" ist ein wunderbares Buch.

von Frank Keil

Ein ruhiger Sommer soll es werden, auf einer Insel in den Schären. Erholen soll sich Emma, die Mutter, gerade ist sie von einem Fotoauftrag zurück für eine NGO, aus einem mehr als gefährlichem Land. Hat jetzt eine Art Reißverschluss am Kopf, und Fanni, das Kind, will wissen, was sich darunter verbirgt, was erzählt man da einer Fünfjährigen?

Und anfangs helfen die Tabletten gegen die Schmerzen, aber sie machen eben nicht, dass das verschwindet, was Emma so plagt, so wie sie auch nicht mit ihrem Mann Joel über das reden will, was ihr passiert ist. Denn am liebsten würde sie gleich wieder fahren, die nächste Ungerechtigkeit dieser Welt durchfotografieren – was Joel immer mehr aufbringt, immer wütender werden lässt, während Fanni, das finnische Mädchen mit dunkler Haut, um das sich seine Eltern sorgen und dem sie doch das Leben zumuten möchten, ihren Großvater so vermisst. Also schweigen sie immer mehr, die drei, auf ihrer Insel, das Boot liegt vertäut am Steg.

Ganz wunderbar entwickelt Ina Westman eine so spannende wie faszinierende Familiengeschichte; lässt abwechselnd ihre drei Helden in äußerster Anschaulichkeit ihre Sicht der Dinge erzählen. Lässt sie jeweils rätseln über den anderen: Was ist wohl das Richtige für ihn und was auch für einen selbst?

Ina Westman: Heute beißen die Fische nicht.
Mare 2021, 256 Seiten, 22 Euro.

Info
Das Buch können Sie hier bestellen. Außerdem finden Sie viele weitere Publikationen in der Evangelischen Bücherstube.
Telefonische Bestellhotline: 0431 / 51 97 250 oder per E-Mail: bestellservice@buecherstube-kiel.de
Die Evangelische Bücherstube gehört wie die Evangelische Zeitung zum Evangelischen Presseverband Norddeutschland.

Einen neuen Buch-Tipp veröffentlichen wir jeden Montag.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren