Einsichten – die christliche Kolumne

Diese neue Freiheit

Über die Entdeckung, was gut und böse ist, schreibt Pastor Tilman Baier. Er ist Chefredakteur der Evangelischen Zeitung und der Kirchenzeitung MV.

Der Predigttext des folgenden Sonntags lautet: „Und Gott der HERR machte Adam und seiner Frau Röcke von Fellen und zog sie ihnen an.“ aus 1. Mose 3, 1 bis 24

Es ist eine der umstrittensten Geschichten der Bibel – und gerade darum eine der großartigsten. Denn diese Geschichte vom Sündenfall ist die von der Menschwerdung des Menschen. Sie erzählt, wie wir wurden, was wir sind. Nicht nur vor unzähligen Jahrtausenden – sie geschieht immer wieder, meist in der Pubertät. Wenn du anfängst, an den Grenzen und Verbotsschildern selbst dann zu rütteln, wenn du glückliche Jahre in dem umfriedeten und für dich liebevoll gestalteten Garten der Kindheit hattest.
Irgendwann kommt in jedem Leben der Augenblick, in dem nichts mehr reizt als das Aroma der Freiheit und die Bindung an Eltern und Familie nachlässt.

Die Entdeckung, was gut ist und was böse, geht oft einher mit der Entdeckung, dass da neben dir noch jemand ist, mit dem du diese neue Freiheit auskosten willst. Ebenso wie Gott im Garten Eden Adam, „ Erdling“, und Eva, „Mutter“, warnt, vor diesen Früchten am Baum der Erkenntnis zu essen, wollten sie dich auch davor bewahren. Denn sie wissen, dass der Preis dafür der Verlust des Paradieses ist. Und sie wissen: Die Erkenntnis, was gut ist und was böse, wird dich wachsen und reifen lassen wie die gewonnene Freiheit – mit dem Tod als Ende. Davor wollen sie dich schützen, davor willst du andere schützen. Doch jeder Mensch muss davon essen – sonst wären wir keine Menschen.

Ich glaube daran, dass dieser „Sündenfall“ des Menschen von Gott fest eingeplant ist. Denn erst dadurch werden wir, seine Geschöpfe, für ihn zum Gegenüber. So wie auch Kinder erst zu einem Gegenüber für die Eltern werden können, wenn diese losgelassen haben. Gott lässt uns frei – und hält doch seine liebevolle Beziehung zu uns aufrecht als Angebot, dass wir ausschlagen können.

Selbst die Geschichte vom Verlust des Paradieses erzählt von dieser Liebe: Bevor Gott Adam und Eva in die Welt hinausschickt, da legt er ihnen Felle um – gegen die Kälte und Zumutungen da draußen. Zärtliche Geste auf dem Weg in die manchmal harte Freiheit. Ich jedenfalls fand es einleuchtend, als meine zukünftige Ehefrau mir vorschlug, dies als Trauspruch zu nehmen.

Unser Autor
Pastor Tilman Baier ist Chefredakteur der Evangelischen Zeitung und der Kirchenzeitung MV.

Zum Predigttext des folgenden Sonntags schreiben an dieser Stelle wechselnde Autoren. Einen neuen Text veröffentlichen wir jeden Mittwoch.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren