Sanierung

Denkmalstiftung fördert Dorfkirche in Alt Plestlin

Das Kirchenschiff ist nicht mehr regenfest. Der Fördervertrag soll in den nächsten Tagen kommen.

Die Dorfkirche von Alt Plestlin

Alt Plestlin. Für die Sanierung der mittelalterlichen Dorfkirche in Alt Plestlin bei Jarmen (Kreis Vorpommern-Greifswald) stellt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz 10.000 Euro bereit. Der Fördervertrag erreiche den evangelischen Gemeindpastor Arnold Pett in diesen Tagen, teilte die Stiftung mit. Der Feldsteinbau stammt aus dem 14. oder 15. Jahrhundert, der Fachwerkaufsatz des Turms aus dem 17. Jahrhundert.

Das Kirchenschiff sei nicht mehr regenfest, und in das Fundament- und Sockelmauerwerk ziehe Feuchtigkeit ein, hieß es. Unter der Bretterverkleidung des Turms aus dem Jahr 1989 seien die Schäden größer als vermutet. Daher müssten Dach und Mauerwerk des Kirchenschiffs dringend saniert werden. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren