Nacht der Kirchen in Hamburg

Buntes Programm begrüßt Besucher

Die "Nacht der Kirchen" findet unter dem diesjährigen Motto "Herz auf laut" statt. Hamburgweit öffnen Kirchen wieder ihre Portale und bieten ein vielseitiges Rahmenprogramm an.

Unter dem Motto "Herz auf laut" findet in diesem Jahr die Hamburger "Nacht der Kirchen" statt.

Hamburg. Die traditionelle Hamburger „Nacht der Kirchen“ findet in diesem Jahr am 14. September statt. Dazu laden 127 Kirchen in der Stadt und den Umlandgemeinden von 19 Uhr bis Mitternacht zum kostenlosen Kulturfest ein, wie der Kirchenkreis Hamburg-Ost ankündigte. Das Motto lautet in diesem Jahr „Herz auf laut“ und bezieht sich auf die Bibelstelle: „Wovon das Herz voll ist, davon spricht der Mund.“ Insgesamt werden 658 Veranstaltungen angeboten.

 „Nacht der Kirchen“ hat viel zu bieten

Das musikalische Programm umfasst Gospel, Orgelspiel, Schlager und Klassik. Freunde von Comedy, Literatur, Theater oder historischen Führungen kommen auf ihre Kosten. Auch wer ein Gespräch, ein gemeinsames Gebet oder Meditation sucht, einen Blick von Kirchtürmen genießen oder bauliche Schmuckstücke entdecken will, wird fündig.

Feierliche Eröffnung im Herzen Hamburgs

Eröffnet wird die Nacht um 19 Uhr in der Mönckebergstraße von Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD), der evangelischen Bischöfin Kirsten Fehrs und dem katholischen Erzbischof Stefan Heße. Das musikalische Rahmenprogramm bietet Gospel und Pop. Alsterschiffe bringen die Besucher kostenlos zu den alsternahen Kirchen. Zu den Kirchen in den Vier- und Marschlanden fährt ein Sonderbus vom Bergedorfer Bahnhof.  (epd)

Programm unter www.ndkh.de oder der App „Kirchennacht“.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren