Ökumenischer Gottesdienst

Bischöfe eröffnen das neue Kirchenjahr

Am 1. Advent wird in der evangelischen Kirche St. Pankratius in Stuhr ein ökumenischer Gottesdienst zum neuen Kirchenjahr gefeiert.

Der Oldenburger Bischof Thomas Adomeit wird mit dem katholischen Weihbischof Wilfried Theising einen gemeinsamen Gottesdienst feiern.

Der Oldenburger Bischof Thomas Adomeit wird mit dem katholischen Weihbischof Wilfried Theising einen gemeinsamen Gottesdienst feiern.

Oldenburg/Vechta. Der evangelische Bischof Thomas Adomeit aus Oldenburg und der katholische Weihbischof Wilfried Theising aus Vechta eröffnen am ersten Advent (1. Dezember) wieder gemeinsam das neue Kirchenjahr, dieses Mal in der evangelischen Kirche St. Pankratius in Stuhr bei Bremen. Die Predigt werde Theising halten, teilte die Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg mit. Der ökumenische Gottesdienst beginnt um 18 Uhr.

Ökumenischer Gottesdienst mit Tradition

Die Tradition der gemeinsamen Eröffnung des Advents für Christinnen und Christen des Oldenburger Landes wurde 2009 in der Vareler Schlosskirche begründet. Sie soll ein Zeichen für das ökumenische Miteinander der beiden Kirchen in der Nordwest-Region sein.

Zur oldenburgischen Kirche zählen 116 Gemeinden zwischen der Nordseeinsel Wangerooge und den Dammer Bergen. Ihr gehören rund 405.000 Mitglieder an. Ihr Gebiet ist nahezu deckungsgleich mit dem katholischen Offizialatsbezirk Oldenburg mit Sitz in Vechta, der zum Bistum Münster gehört. Dort leben rund 265.000 Katholiken. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren