Im Kirchenkreis Hamburg-Ost

Axel Matyba zum Propst gewählt

Schon im ersten Wahlgang setzt sich der Theologe durch. Jetzt wechselt er von der Seine zurück an die Elbe.

Erste Gratulantin: Bischöfin Kirsten Fehrs mit Axel Matyba

Hamburg. Pastor Axel Matyba ist am Mittwochabend zum neuen Propst des Bezirks Rahlstedt-Ahrensburg im Kirchenkreis Hamburg-Ost gewählt worden. Auf den 58-Jährigen entfielen bereits im ersten Wahlgang 88 Stimmen der 123 anwesenden Synodalen, wie Kirchenkreissprecher Remmer Koch mitteilte. Mitbewerber war Thielko Stadtland (48), seit zehn Jahren Pastor in Flensburg. Erste Gratulantin am Abend war Hamburgs Bischöfin Kirsten Fehrs. Matyba wird damit Nachfolger von Propst Hans-Jürgen Buhl (65), der im Frühjahr 2020 in den Ruhestand tritt.

Axel Matyba studierte in Tübingen, Kiel und Philadelphia (USA) evangelische Theologie. Er war Gemeindepastor in Kiel, Hamburg und Kairo (Ägypten). Darüber hinaus war er unter anderem einige Jahre Beauftragter für den Christlich-Islamischen Dialog der Nordkirche. Derzeit ist er Pastor der deutschen Gemeinde in Paris (Frankreich). Axel Matyba ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Als neuer Propst wird Matyba Team-Mitglied von sieben Pröpstinnen und Pröpsten im Kirchenkreis Hamburg-Ost sein. Zusätzlich zu den gemeinsam verantworteten Aufgaben obliegt ihm die Propstei Rahlstedt-Ahrensburg mit elf Gemeinden. Damit wird er Vorgesetzter für 31 Pastorinnen und Pastoren. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren