Einsichten – die christliche Kolumne

Nur noch Ruhe

Über Abgeklärtheit schreibt Pastor Tilman Baier. Er ist Chefredakteur der Evangelischen Zeitung und der Mecklenburgischen & Pommerschen Kirchenzeitung.

Der Predigttext des folgenden Sonntags lautet: „Sei nicht allzu gerecht und nicht allzu weise, damit du dich nicht zugrunde richtest.“ aus Prediger 7, 15-18
Die Katastrophe war über ihnen hereingebrochen. Alles, was ihnen einst geistige und geistliche Heimat war, lag in Trümmern. Nun hatten die Sieger auch verfügt, dass die Überlebenden aus dem Land ihrer Vorfahren vertrieben werden sollten. Immer wieder trifft so ein Schicksalsschlag ganze Volksgruppen. Und immer wieder steht dann auch die Frage im Raum: „Wie können wir von unserer Kultur, von unserer Religion retten, was noch zu retten ist?“
Das war auch im Jahr 70 nach Christus in Palästina so: Der Krieg gegen die Römer war verloren, der Tempel zerstört, die Deportation war angedroht. Da versammelten sich noch einmal die führenden jüdischen Theologen in einer kleinen Stadt am Mittelmeer, um ihre Religion so zu reformieren, dass sie auch in der Zerstreuung, in der Diaspora, dem Volk inneren Halt geben könne. So wurde lange darum gerungen, welche der wichtigen Schriften denn nun zur Heiligen Schrift, zur Bibel gezählt werden dürfen. Besonders lange wurde darüber diskutiert, ob das Hohe Lied und das Buch des Predigers da hineingehören oder nicht. Die Abstimmung dann, so wird berichtet, fiel sehr knapp aus.
Es war wohl die Abgeklärtheit der Gedanken des Predigerbuches, die zu diesem knappen positiven Votum führte. Heißsporne und Glaubenseiferer hatten den heiligen Krieg gegen die römischen Besatzer angezettelt. Nun wollte die überlebende Elite nur noch Ruhe. Goldenes Mittelmaß statt Polarisierung. Der Predigttext für diesen Sonntag gibt einen Geschmack davon.
Doch was für die damalige Zeit zumindest nachvollziehbar ist, ist für heute nur peinlich. Was haben sich denn unsere Theologen dabei gedacht, die vor ein paar Jahren mitten in Frieden und Wohlstand einen solchen Text in die Perikopenordnung für diesen Sonntag und leider auch noch Ähnliches für weitere Sonntage hineingeschmuggelt haben? Kleinbürgerliche Kalendersprüche statt anstößiges Evangelium. Abducken statt bekennen. „Aber die Lauen werde ich aus dem Munde speien“, lässt Gott in der Offenbarung des Johannes durch den Engel von Laodizea ausrichten.
Unser Autor
Pastor Tilman Baier
ist Chefredakteur der Evangelischen Zeitung und der Mecklenburgischen & Pommerschen Kirchenzeitung.
Zum Predigttext des folgenden Sonntags schreiben an dieser Stelle wechselnde Autoren. Einen neuen Text veröffentlichen wir jeden Mittwoch.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren