Umwelt

Nordkirche startet Aktion „ÖkoFaire Gemeinde“

Die Gemeinden sollen „fair, sozial und ökologisch“ einkaufen. Dann winkt eine Auszeichnung.

Vorbildlich: Diese Gemeinde nutzt umweltfreundlichen Solarstrom

Vorbildlich: Diese Gemeinde nutzt umweltfreundlichen Solarstrom Foto: Rainer F. Steußloff / epd

Hamburg. Die Nordkirche startet am Mittwoch, 15. März, ihre Aktion "ÖkoFaire Gemeinde". Die Gemeinden werden ermutigt, ihren Einkauf fair, sozial und ökologisch auszurichten. Dazu zählen Lebensmittel, Reinigungsmittel, Büromaterialien und Strom. Durch ökofaire Kaufentscheidungen könnten Kirchengemeinden dazu beitragen, dass die Vision einer weltweiten Gerechtigkeit gestärkt werde, sagt Landesbischof Gerhard Ulrich. Eine Gemeinde wird als "ÖkoFaire Gemeinde" ausgezeichnet, wenn sie zehn festgelegte Kriterien erfüllt und sich in einem fortlaufenden Prozess für ökofaire Beschaffung engagiert. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Schleswig-Holstein

Im Mittelpunkt stehen Texte von Flüchtlingen. Sie schreiben über ihr altes Leben – und darüber, wie schwierig es ist, in der neuen Welt Fuß zu fassen.

Top-Thema

Die 750 Jahre alte Kirche von Probsteierhagen bei Kiel ist in Not. Die Larven des Bunten Nagekäfers greifen antike Sarkophage an. Jetzt wird die...

Schleswig-Holstein

Nach dem pünktlichen Ende der Arbeiten kann der Markt zum Advent eröffnet werden. Auch in Sachen Kosten gibt es eine gute Nachricht.