Umwelt

Nordkirche startet Aktion „ÖkoFaire Gemeinde“

Die Gemeinden sollen „fair, sozial und ökologisch“ einkaufen. Dann winkt eine Auszeichnung.

Vorbildlich: Diese Gemeinde nutzt umweltfreundlichen Solarstrom

Vorbildlich: Diese Gemeinde nutzt umweltfreundlichen Solarstrom Foto: Rainer F. Steußloff / epd

Hamburg. Die Nordkirche startet am Mittwoch, 15. März, ihre Aktion "ÖkoFaire Gemeinde". Die Gemeinden werden ermutigt, ihren Einkauf fair, sozial und ökologisch auszurichten. Dazu zählen Lebensmittel, Reinigungsmittel, Büromaterialien und Strom. Durch ökofaire Kaufentscheidungen könnten Kirchengemeinden dazu beitragen, dass die Vision einer weltweiten Gerechtigkeit gestärkt werde, sagt Landesbischof Gerhard Ulrich. Eine Gemeinde wird als "ÖkoFaire Gemeinde" ausgezeichnet, wenn sie zehn festgelegte Kriterien erfüllt und sich in einem fortlaufenden Prozess für ökofaire Beschaffung engagiert. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Schleswig-Holstein

Viele Senioren unterschätzen die finanziellen Einschnitte, die der Rentenbeginn mit sich bringt. Auch unerwartete Ausgaben drohen. Die...

Top-Thema

Auf der Seite werden Projekte vorgestellt, für die Besucher der Gottesdienste spenden – von der Trauerbegleitung bis zur Flüchtlingshilfe.

Schleswig-Holstein

Mit dem Gottesdienst zum Reformationsfest wird das Semester eröffnet. Zu ökumenischen Andachten werden weitere prominente Gäste erwartet.