Auszeichnung

„Kirche des Monats“ steht in Witzin

Stiftung der EKD unterstützt die Sanierung des Gebäudes mit 10.000 Euro. Arbeiten sollen bald abgeschlossen sein.

Die Kirche in Witzin wird von einer EKD-Stiftung gefördert

Die Kirche in Witzin wird von einer EKD-Stiftung gefördert Foto: Niteshift / Wikipedia

Witzin/Hannover (epd). Die "Kirche des Monats Juli 2017" steht im mecklenburgischen Witzin (Landkreis Ludwigslust-Parchim). Die Sanierung des aus der Mitte des 13. Jahrhunderts stammenden Gebäudes werde von der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler (KiBa) mit 10.000 Euro unterstützt, teilte die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) am Freitag in Hannover mit. In diesem Herbst soll die Sanierung von Turm und Fassade des Feldsteinbaus abgeschlossen werden.

Bereits in den beiden zurückliegenden Jahren hatte die Stiftung die Maßnahmen in Witzin gefördert. Inzwischen hat der Turm den Angaben zufolge einen neuen Dachstuhl und dessen spitzer Helm hat neue Schindeln erhalten. Insgesamt wird die Instandsetzung rund 530.000 Euro kosten.

Die KiBa-Stiftung ist eine Stiftung der EKD und der evangelischen Landeskirchen. Seit 1999 hat sie Sanierungen mit mehr als 30 Millionen Euro gefördert. Für dieses Jahr hat die Stiftung den Angaben zufolge bereits Förderzusagen über 1,5 Millionen Euro vorgesehen. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Top-Thema

In wichtigen Funktionen sind die Frauen klar in der Unterzahl, kritisiert die Gleichstellungsbeauftragte. Dabei ist die Nordkirche weiblich geprägt.

Top-Thema

Der "Schmerz der Trennung" sei spürbar, sagt Gerhard Ulrich mit Blick auf das Abendmahl. In seinem Bericht vor der Synode äußert er sich kritisch zu...

Mecklenburg-Vorpommern

Seit zwölf Jahren habe das Land die Zahlungen nicht mehr erhöht, kritisieren die Träger. Freie Stellen würden lange unbesetzt bleiben.