Tag der offenen Gesellschaft

Greifswald feiert „Luther-Straßen-Fest“

Gefeiert wird mit viel Musik und Bachs berühmter „Toccata“ die von einer Straßenseite zur anderen gesungen werden soll.

Die Greifswalder Luther-Straße lädt zum Fest ein

Die Greifswalder Luther-Straße lädt zum Fest ein Foto: Rene Matschkowiak / epd

Greifswald. Die Hansestadt Greifswald beteiligt sich mit einem "Luther-Straßen-Fest" am "Tag der offenen Gesellschaft", der am 17. Juni deutschlandweit begangen wird. Dazu lädt die Bachwoche zusammen mit dem Pommerschen Diakonieverein und weiteren Anliegern der Greifswalder Luther-Straße ein, wie die Initiatoren mitteilen. Von 13 bis 18 Uhr gebe es viel Bachwochen-Musik, unter anderem mit Posaunenchören, einem Chor aus Namibia und einer Marimba-Band aus Südafrika.

Bachs berühmte "Toccata" könne in einer gesungenen Fassung mit Bachwochen-Leiter Jochen A. Modeß von Straßenseite zu Straßenseite mitgesungen werden, hieß es. Außerdem werde eine Gedenktafel für Bachwochen-Gründerin Annelise Pflugbeil (1918-2015) enthüllt. Die Greifswalder Bachwoche findet in diesem Jahr vom 12. bis 18. Juni statt. Unter dem Motto "Reformatio Mundi" sind 46 Veranstaltungen geplant.

In über 200 Städten in ganz Deutschland laden am 17. Juni Initiativen zum "Tag der Offenen Gesellschaft" ein. Anliegen ist, für Offenheit, Gastfreundschaft, Großzügigkeit, Vielfalt und Freiheit in der Gesellschaft zu werben. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Top-Thema

In wichtigen Funktionen sind die Frauen klar in der Unterzahl, kritisiert die Gleichstellungsbeauftragte. Dabei ist die Nordkirche weiblich geprägt.

Top-Thema

Der "Schmerz der Trennung" sei spürbar, sagt Gerhard Ulrich mit Blick auf das Abendmahl. In seinem Bericht vor der Synode äußert er sich kritisch zu...

Mecklenburg-Vorpommern

Seit zwölf Jahren habe das Land die Zahlungen nicht mehr erhöht, kritisieren die Träger. Freie Stellen würden lange unbesetzt bleiben.