Sammelleidenschaft

Evangelische Akademie lädt ein zu Vortrag über Kempowski

Der in Rostock geborene Schriftsteller sammelte Fotografien aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts. Davon sind Beispiele zu sehen.

Walter Kempowski im März 2004 in seinem Foto-Archiv

Walter Kempowski im März 2004 in seinem Foto-Archiv Foto: Jens Schulze / epd

Rostock. Zur Foto-Sammelleidenschaft des Schriftstellers Walter Kempowski (1929-2007) veranstaltet die Evangelische Akademie der Nordkirche am Mittwoch, 25. April, um 20 Uhr einen Vortrag in Rostock. Der Rostocker Sammler Thomas Werner werde an Beispielen zeigen, warum Kempowski von den Fotografien des 19. Jahrhunderts "die Rückseiten oft interessanter" fand und warum diese Bilder trotzdem ihre Liebhaber finden, teilte die Akademie mit. 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Rostocker Kempowski-Tage statt, zu deren Programm vom 23. bis 30. April unter dem Motto "Ich möchte Archiv werden" mehrere Lesungen und Vorträge gehören. Der in Rostock geborene Kempowski sammelte Fotografien, vornehmlich von Amateuren, aus den ersten 50 Jahren des 20. Jahrhunderts. "Die Bilder aus dem 19. Jahrhundert waren ihm zu langweilig, und nach 1950 waren Fotografien für Kempowski endgültig Massenware, die ihn nicht interessierte", hieß es.

Weitere Informationen zum Programm der Festtage finden sich hier. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Top-Thema

Nicht nur die Bibel war seine Leidenschaft: Pastor Philipp Wilhelm Prozell beschäftigte sich im 19. Jahrhundert mit Regen, Wind und Sonne. Er gilt als...

Top-Thema

Mit ihrem Mobiltelefon können Nutzer die St. Nikolai-Kirche von Wismar erkunden – inklusive Orgelklang. Weitere Gotteshäuser sollen folgen.

Mecklenburg-Vorpommern

Mit dem Neubau will der Träger etwas gegen die beengte Raumsituation unternehmen. Die Kosten gehen in die Millionen.