Stift Fischbeck

Organisten aus aller Welt kommen zu Konzertreihe

Zum Auftakt spielt ein Kirchenmusiker aus der Nähe von Bremen Stücke von Bach. Dann wird es international.

Foto: Wideeyes / Fotolia

Fischbeck/Kr. Hameln-Pyrmont. In der Stiftskirche in Fischbeck bei Hameln startet am Montag, 3. Juli, eine vierteilige Orgel-Konzertreihe mit internationalen Musikern. Zum Auftakt spielt der Kirchenmusiker Kai Kupschus aus Sulingen bei Bremen auf der Hillebrand-Berner-Orgel unter anderem Stücke von Dietrich Buxtehude und Johann Sebastian Bach, teilte die Klosterkammer Hannover mit. Am 9. Oktober ist unter anderem die Japanerin Mari Fukumoto zu Gast.

Der Brite Paul Nancekievill, Organist am Meldorfer Dom in Schleswig-Holstein, spiele am 17. Juli Musik des Barock und der Romantik, hieß es. Am 28. August kommt der Organist vom Baseler Münster, Andreas Liebig, zu den "Fischbecker Orgelkonzerten". 

Das Stift Fischbeck an der Weser gilt als bedeutendes Denkmal der niedersächsischen Romanik. Es wurde 955 als Kanonissenstift gegründet und trat 1559 zum evangelischen Bekenntnis über. Zum Stift gehören neben den zum Teil noch mittelalterlichen Stiftsgebäuden die romanische Stiftskirche St. Johannis, die durch barocke Bau-Elemente ergänzt wurde, Kunstschätze sowie ein Kräutergarten nach historischem Vorbild. (epd)

Info
Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, um eine Spende zur Förderung der Konzertreihe wird gebeten.
Die Orgelkonzerte beginnen jeweils um 19.30 Uhr.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Hannover

Zur Preisverleihung in Hannover werden beide Prominente erwartet. Wer macht das Rennen?

Top-Thema

Der Pastor lobt die "ernsthafte Auseinandersetzung mit existenziellen Themen". Weitere Feiern im Stil der Gothic-Kultur sind schon geplant.

Hannover

In einem neu angemieteten Haus in der Innenstadt sind mehrere Einrichtungen untergebracht. Denn die Zahl der Wohnungslosen steigt.