Stiftungen

Klosterkammer unterstützt Projekte mit 230.000 Euro

Gefördert wird unter anderem das Museum Lüneburg, das eine Ausstellung zur Reformation in der Stadt zeigt.

Das Museum Lüneburg zeigt eine Ausstellung zur Geschichte der Reformation in der Stadt

Das Museum Lüneburg zeigt eine Ausstellung zur Geschichte der Reformation in der Stadt Foto: Hajotthu / Wkipedia

Hannover. Die Klosterkammer fördert mit insgesamt 230.000 Euro 16 kirchliche, soziale und bildungsbezogene Projekte in Niedersachsen. Rund 15.000 Euro erhalte ein überkonfessioneller Verein aus Bad Rothenfelde im Landkreis Osnabrück, um seinen 2016 angelegten Bibelgarten weiter auszubauen, teilte ein Sprecher am Dienstag in Hannover mit. Das Museum Lüneburg erhalte rund 14.000 Euro für eine Sonderausstellung zur Geschichte der Reformation in der Stadt, die im September eröffnet werde.

Die Integrationsarbeit eines Berufsbildungswerks aus Stade werde ebenfalls mit rund 15.000 Euro gefördert, hieß es. Sogenannte Integrationsmoderatoren helfen insgesamt 60 Flüchtlingen zwei Jahre lang auf ihrem Weg in die Berufstätigkeit. Rund 46.645 Euro gehen an den "Ersten Sinti Verein Ostfriesland", der dabei hilft, die schulischen Leistungen von Kindern und Jugendlichen der ethnischen Minderheit zu verbessern. Eine Koordinierungsstelle mit vier Bildungsbegleitern vermittele zwischen Schülern, Eltern und Lehrern.

Die Klosterkammer ist eine Sonderbehörde unter Rechtsaufsicht des Landes Niedersachsen, die unabhängig vier Stiftungen aus ehemals kirchlichem Vermögen verwaltet. Damit unterhält sie unter anderem historische Gebäude, darunter zahlreiche Kirchen und Klöster. Zudem fördert sie soziale und Bildungsprojekte. (epd)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Top-Thema

Die Welt wird lauter und hektischer. Kein Wunder, dass der Wunsch nach Stille und Spiritualität größer wird. Deshalb ist in Osnabrück die Kapelle der...

Top-Thema

Sie sind mit Marmelade gefüllt und gehen in Luther-Tüten über die Theke: Für den guten Zweck verkauften Bäcker das Reformationsbrötchen.

Top-Thema

Bischof Meister entschuldigt sich bei Homosexuellen, die Kirche will den Pfarrberuf attraktiver machen und Tauffeste werden zum Exportschlager – hier...