Stiftungen

Klosterkammer fördert Projekte mit 400.000 Euro

Neben der Sigwardskirche am Steinhuder Meer werden auch eine Ausstelung und ein Sprachlernprojekt mit hohen Beträgen bedacht.

Die Sigwardskirche in Idensen am Steinhuder Meer

Die Sigwardskirche in Idensen am Steinhuder Meer Foto: Dr Tom / Wikipedia

Hannover. Von der Restaurierung romanischer Malerei bis zu einem internationalen Festival mit Lichtkunst in Kirchen – die Klosterkammer Hannover fördert mit insgesamt 400.000 Euro Kunst- und Sozial- und Bildungsprojekte. Insgesamt 18 Projekte hat der Zuwendungsausschuss aktuell bewilligt, wie die Klosterkammer mitteilte. Dazu gehört mit 24.000 Euro das Kunstprojekt "Lux Mundi" im Januar zusammen mit der Internationalen Lichtkunstbiennale "Evi Lichtungen", die in Hildesheim neben Lichtkunst in Kirchen Künstlergespräche und Veranstaltungen für Jugendliche anbieten.

Die Sigwardskirche in Idensen am Steinhuder Meer wird als bedeutendes Baudenkmal aus dem 12. Jahrhundert bei der Restaurierung ihrer als originalgetreu geltenden Wand- und Deckenmalerei mit 35.000 Euro unterstützt. Das Schlossmuseum Bad Iburg bei Osnabrück erhält 40.000 Euro, um seine Dauerausstellung in Vorbereitung auf die Landesgartenschau im kommenden Jahr zu modernisieren. Geld gibt es auch für Flüchtlingshilfe wie ein Sprachlernprojekt der Stiftung Universität Hildesheim (35.000 Euro) oder das Kunstprojekt "Passport. Bitte" in Hannover (10.000 Euro). Zudem erhalten verschiedene musikalische und umweltpädagogische Angebote eine Förderung.

Die Klosterkammer ist eine Sonderbehörde unter Rechtsaufsicht des Landes Niedersachsen, die unabhängig vier Stiftungen aus ehemals kirchlichem Vermögen verwaltet. Damit unterhält sie unter anderem historische Gebäude, darunter zahlreiche Kirchen und Klöster. Zudem fördert sie soziale und Bildungsprojekte. (epd)

Eine Liste der geförderten Projekte ist hier zu finden.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Hannover

Zur Preisverleihung in Hannover werden beide Prominente erwartet. Wer macht das Rennen?

Top-Thema

Der Pastor lobt die "ernsthafte Auseinandersetzung mit existenziellen Themen". Weitere Feiern im Stil der Gothic-Kultur sind schon geplant.

Hannover

In einem neu angemieteten Haus in der Innenstadt sind mehrere Einrichtungen untergebracht. Denn die Zahl der Wohnungslosen steigt.