Wettbewerb

Areal um Altonaer Trinitatiskirche wird bebaut

Wohnungen und ein neues Pastorat sind geplant. Jetzt bringt der Kirchenkreis einen Wettbewerb auf den Weg.

Blick auf St. Trinitatis in Hamburg-Altona

Blick auf St. Trinitatis in Hamburg-Altona Foto: PodracerHH /Wikipedia

Hamburg. Die Fläche zwischen der Hauptkirche St. Trinitatis und der Königstraße in Hamburg-Altona soll bebaut werden. Der Kirchenkreis Hamburg-West hat dafür ein Wettbewerbsverfahren auf den Weg gebracht, wie der Kirchenkreis mitteilt. Geplant sei ein "respektvoller Umgang" mit der denkmalgeschützten Kirche und dem Grünzug Neu-Altona. Gebaut werden sollen Wohnungen, Büros, Gemeinderäume und ein neues Pastorat. Der Kirchenkreis wird am Donnerstag, 16. Februar, um 18.30 Uhr, in der Trinitatiskirche über das Bauprojekt informieren. Im Spätsommer sollen die Ergebnisse des Wettbewerbs bekanntgegeben werden.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Hamburg

Der „Horneburger Pfannkuchen“ ist der „Apfel des Jahres 2016“. Über den Baum dürften sich auch tierische Michel-Bewohner freuen.

Hamburg

Vom „Hannoverschen Bahnhof“ begann für viele Verfolgte in der NS-Zeit eine Zugfahrt in den Tod. An sie erinnert ein neues Denkmal.

Top-Thema

Gerade hat die Osterzeit, die Zeit des neuen Starts, angefangen. Der Hamburger Wilfried Buss lebt seit sechs Jahren mit einem Spenderherzen. Porträt...