Wettbewerb

Areal um Altonaer Trinitatiskirche wird bebaut

Wohnungen und ein neues Pastorat sind geplant. Jetzt bringt der Kirchenkreis einen Wettbewerb auf den Weg.

Blick auf St. Trinitatis in Hamburg-Altona

Blick auf St. Trinitatis in Hamburg-Altona Foto: PodracerHH /Wikipedia

Hamburg. Die Fläche zwischen der Hauptkirche St. Trinitatis und der Königstraße in Hamburg-Altona soll bebaut werden. Der Kirchenkreis Hamburg-West hat dafür ein Wettbewerbsverfahren auf den Weg gebracht, wie der Kirchenkreis mitteilt. Geplant sei ein "respektvoller Umgang" mit der denkmalgeschützten Kirche und dem Grünzug Neu-Altona. Gebaut werden sollen Wohnungen, Büros, Gemeinderäume und ein neues Pastorat. Der Kirchenkreis wird am Donnerstag, 16. Februar, um 18.30 Uhr, in der Trinitatiskirche über das Bauprojekt informieren. Im Spätsommer sollen die Ergebnisse des Wettbewerbs bekanntgegeben werden.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Top-Thema

Zu Lebzeiten wurde er gefeiert, doch bald nach seinem Tod als „Vielschreiber“ verspottet. Heute strahlt der Ruhm Georg Pilipp Telemanns neu. Seine...

Top-Thema

Vor dem G20-Gipfel in Hamburg melden sich die beiden großen Kirchen zu Wort. Sie möchten das Treffen kritisch begleiten – ohne es grundsätzlich in...

Hamburg

In Zeiten großer Flüchtlingsströme sei es wichtig, das Bewusstsein über das gemeinsame Leben zu schärfen, sagte Gerhard Ulrich.