Einsichten – die christliche Kolumne

Feiert, lacht und singt!

Über Hoffnung und Freude schreibt Andreas Zachmann. Er ist Pastor in Kirchgellersen bei Lüneburg.

Der Predigttext des folgenden Sonntags lautet: „Der Gott der Hoffnung aber erfülle euch mit aller Freude und Frieden im Glauben, dass ihr immer reicher werdet an Hoffnung durch die Kraft des Heiligen Geistes.“ aus Römer 15, 13
Jugendgottesdienst in St. Laurentius. E-Piano, Gitarre, Cajón und Gesang. Ein Lied der Wise Guys: „Damit ihr Hoffnung habt, damit ihr Hoffnung habt – feiert, lacht und singt, damit ihr Hoffnung habt!“
Ein Teil in mir geht da mit. Hoffnung ist super. Hilft, wenn ich sie habe. Bringt Farbe ins Grau. Stärkt das Licht im Dunkeln. Hebt meinen Blick.
Ein anderer Teil in mir sträubt sich. Wenn es doch nur so einfach wäre, denke ich. Denn Hoffnung ist nichts für sanfte Gemüter.
Am Telefon erzählt sie vom Auf und Ab der letzten Tage. Von Intensivstation und Schläuchen. Von dem, was in der Patientenverfügung steht, und von dem, was die Ärzte sagen. Die eine Ärztin sagt so, der andere Arzt sagt so. Mittendrin ist es so schwer. Sie kämpft mit ihm um sein Leben. Und sie kämpft mit letzter Kraft. Noch Hoffnung zu haben, das ist Kampf.
Und noch eine Erfahrung sitzt tief. Wie kann ich hoffen mit meiner enttäuschten Hoffnung?
„Dass ihr immer reicher werdet an Hoffnung“, schreibt Paulus. In einer Welt, in der alles machbar erscheint. In einer Welt, in der ich allein nicht viel ausrichten kann. Und trotz aller Enttäuschung: „Dass ihr immer reicher werdet an Hoffnung.“
Bald kommt Heiligabend. Kinder sehen aus wie kleine Hirten und Engel. Josef hat einen Wanderstock in der Hand, der ist größer als er selbst. Und Maria hat ein Kissen unter dem Kleid. Der beschwerliche Weg, die vergebliche Suche, dann die Geburt im Stall. „Da liegt es, das Kindlein, auf Heu und auf Stroh.“ Und wir hören zusammen mit den Hirten: „Siehe, ich verkündige euch große Freude. Denn euch ist heute der Heiland geboren!“
In dem Moment ist da, wovon Paulus schreibt. Gott füllt mich mit Freude und Frieden. Gott füllt mich mit Hoffnung.
Feiert, lacht und singt, damit ihr Hoffnung habt.
Unser Autor
Andreas Zachmann
ist Pastor der St.-Laurentius-Gemeinde in Kirchgellersen bei Lüneburg.
Zum Predigttext des folgenden Sonntags schreiben an dieser Stelle wechselnde Autoren. Einen neuen Text veröffentlichen wir jeden Mittwoch.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren