Einsichten – die christliche Kolumne

Ach, Gott

Wie verschieden die Menschen ihren Gott sehen, darüber schreibt Pastor Tilman Baier. Er ist Chefredakteur der Kirchenzeitung in Schwerin.

Der Predigttext des folgenden Sonntags lautet: "Christus spricht: ´Ich kenne euch, dass ihr nicht Gottes Liebe in euch habt.´" aus Johannes 5, 39-47

„Ich bin ein religiöser Mensch“, sagt er mit Nachdruck. Er will auf keinen Fall als Materialist gelten. Klar, er hat es zu etwas gebracht – durch viel Einsatz und Fleiß. Was ist daran verwerflich? Die Stellung im Unternehmen ist ihm nicht geschenkt worden. Und seine Segeljolle braucht er als Ausgleich. Er liebt die Natur. „Manchmal, wenn ich im Sommer mit dem Boot da draußen bin, dann weiß ich plötzlich ganz fest, dass ein Gott diese Welt gemacht haben muss“, schwärmt er. Als Christ würde er sich allerdings nicht bezeichnen. Da wird ihm zu viel von Liebe geschwafelt. Er hält es mit Friedrich Nietzsche, für den das Christentum eine Sklavenreligion war – etwas für Schwache.

„Ist ja kein Wunder, dass es immer schlimmer wird bei uns – wenn Gottes Gebote nicht mehr gelten“, sagt sie. Eltern und Lehrer sind keine Autoritäten mehr. Die jungen Leute lungern betrunken an der Bushaltestelle herum. Neulich ist sie heftig angerempelt worden – und der Rempler hat nur frech gegrinst. „Da muss einer mal richtig durchgreifen“, schimpft sie verbittert. Ja, sie hält sich zur Kirche. Aber sie stört, dass sich die Mitarbeiter so viel um die kümmern, die sich nie um Gott und den Glauben gekümmert haben. „Mit dem Gerede von der Nächstenliebe kann man auch viel zudecken“, meint sie.

„Die Welt ist krank, weil es keine Liebe mehr in ihr gibt“, sagt er mit Hass in der Stimme. Seine Frau hat ihn verlassen, weil sie es satt hatte, ihn, den Wehleidigen, den Antriebsarmen, ständig aufzupäppeln. „Aber du musst mich doch lieben“, hatte er ihr noch verzweifelt hinterher gerufen.

Ach, Gott. Sie alle lieben ihren Gott, den starken Schöpfergott, den harten Gesetzesgott, den sanften Gott des Selbstmitleids.

Nur dich lieben wir nicht, Gott – sowie du dich gezeigt hast in Jesus, dem Christus. Ach, die Liebe. Sie muss herhalten als Maskerade, mit der sich Eigennutz und Hass tarnen, verhärtete Seelen und schlaffe Gemüter. Den anderen lieben können wir nicht. Ach Gott, hätten wir doch deine Liebe in uns.

Unser Autor
Pastor Tilman Baier
ist Chefredakteur der Kirchenzeitung in Schwerin.

Zum Predigttext des folgenden Sonntags schreiben an dieser Stelle wechselnde Autoren. Einen neuen Text veröffentlichen wir jeden Mittwoch.

Einsichten – die christliche Kolumne aus den vorherigen Wochen

Einsichten

Wie wir Jesus nachahmen können, darüber schreibt René Goele. Er ist Pastor in Hamburg.

Einsichten

Über Zweifel und Hoffnung im Advent schreibt Pastor Tilman Baier. Er ist Chefredakteur der Evangelischen Zeitung und der Kirchenzeitung MV.

Einsichten

Über Verbindung vom Ewigkeitssonntag zur Adventszeit schreibt Pastor Tilman Baier. Er ist Chefredakteur der Evangelischen Zeitung und der...