Weihnachtshörspiel im NDR

Eine Geschichte mit Geist

„Herr Wohllieb feiert Weihnachten“ heißt das Weihnachtshörspiel, das der Norddeutsche Rundfunk während der Feiertage sendet. Ein Blick hinter die Kulissen bei der Produktion.

Achtung, Aufnahme (v.l.): Die Schauspieler Rainer Frank, Mareike Sedl und Dennis Pörtner mit Pia Lotte Vorwald und NDR-Radiopastor Oliver Vorwald

von Sven Kriszio

Hannover. „So beginnt die Weihnachtszeit für mich“, sagt Rainer Frank. Zusammen mit dem Aufnahmeteam sitzt er rund um die improvisierte Kaffeetafel im Büro des niedersächsischen Radiopastors Oliver Vorwald. Nebenan im Tonstudio haben Frank und seine beiden Schauspiel-Kollegen Mareike Sedl und Dennis Pörtner zusammen mit Pia Lotte Vorwald, der Tochter des Radiopastors, das Weihnachtshörspiel für den NDR aufgenommen. 
Jetzt geht es festlich weiter: Es gibt Kuchen mit einer dicken Karamellschicht, Zimtsterne und Glühwein. Auf dem Tisch steht eine brennende Kerze. „Ein Super-Moment“, sagt Frank. Seit rund zehn Jahren ist der Schauspieler dabei, jedes Jahr freut er sich auf die Aufnahme. „Unser Hörspiel soll auf die besondere Zeit einstimmen und die Hörer vielleicht auch zum Nachdenken anregen“, sagt Radiopastor Vorwald. 

Unerwarteter Gast

In der Geschichte „Herr Wohllieb feiert Weihnachten“ geht es um unerwarteten Besuch an Heiligabend. „Ich kenne die polnische Tradition, für einen zusätzlichen Gast zu decken“, sagt Rainer Frank. „Ich finde das total toll. Man zeigt, dass man an andere Menschen denkt.“ Aber würde man wirklich zur Tür gehen, wenn es klingelt? Oder doch lieber im Kreis der Familie feiern? Die Antwort fällt allen drei Schauspielern schwer. „Ich würde es mir jedenfalls von mir wünschen“, sagt Rainer Frank. 
Das Weihnachtshörspiel im NDR hat mittlerweile eine mehr als 20-jährige Tradition. Eingeführt wurde sie vom damaligen Kieler Radiopastor Ralf Meister, der heute hannoverscher Landesbischof ist. Der spätere Radiopastor Jan von Lingen, heute Superintendent im Kirchenkreis Leine-Solling, hat sie weitergeführt. 
„Gott begegnet uns in Menschen, mit denen wir gar nicht gerechnet haben“, sagt Pastor Oliver Vorwald. Diesen Gedanken greife die Geschichte der Hamburger Theologin und Autorin Susanne Niemeyer auf, so Vorwald weiter. „Da betrachtet man ein Klingeln an der Tür ganz anders.“ Rainer Frank ergänzt: „Man muss sich öffnen, dann passieren die tollsten Sachen.“

Eine andere Wahrheit

Vielleicht trägt das Hörspiel zur Offenheit bei: „Die Geschichte hat eine Seele, wenn man sie still liest“, sagt Oliver Vorwald. „Aber jetzt haben ihr die Schauspiel-Profis noch den Geist dazugegeben.“ Das Lesen verwandele die Geschichte, ist auch Rainer Frank überzeugt. „Durch das Miteinander bekommt die Geschichte eine andere Wahrheit. Ich hoffe, da ist Energie drin.“
Die Bearbeitung der Tonspuren liegt nun in den Händen von Produktionsleiter Detlef Splitt. Während der Aufnahme hat er auf falsche Betonungen und Versprecher geachtet, nun wird er die besten Stücke heraussuchen und neu zusammenfügen. Auch für Atmosphäre wird Splitt sorgen. Gesendet wird das NDR-Weihnachtshörspiel schließlich in vier drei Minuten langen Folgen.
Info
Die Landesprogramme des NDR senden das Hörspiel zu folgenden Zeiten:
NDR1 Niedersachsen
24.12. – 9.20 Uhr: Werkstattbericht
25.12. – 8.20 Uhr und 9.20 Uhr: Folgen 1 und 2 | 26.12. – 8.20 Uhr und 9.20 Uhr: Folgen 3 und 4
NDR 1 Welle Nord (Schleswig Holstein)
25.12. – 7.30 Uhr: Werkstattbericht und die Folge(n) … | 26.12. – 7.30 Uhr: Folgen …
NDR 90,3 (Hamburg) 
25.12. – 8 Uhr: Werkstattbericht und die Folge(n) … | 26.12. – 8 Uhr: Folgen …
Radio Mecklenburg-Vorpommern
23.12. – 7.45 Uhr: Making off. Aus der Werkstatt zum Weihnachtshörspiels und Folge 1
26.12. – 7.45 Uhr: Folgen 2 bis 4

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren